Willkommen beim NVMU

Der NVMU  ist der Natur- und Vogelschutzverein der drei Gemeinden Männedorf - Uetikon - Oetwil. Wir setzen uns ein für die Erhaltung und Förderung der Naturwerte und der Biodiversität. Wir pflegen mehrere Naturschutzgebiete in unseren drei Gemeinden. Unseren Mitgliedern und Interessenten bieten wir interessante Aktivitäten und Naturerlebnisse an:

Als Mitglied können Sie teilnehmen an:
- Exkursionen
- Vorträgen und Filmabenden
- Pflegeeinsätzen und Aufwertungsaktionen
Mit Ihrem Mitgliederbeitrag unterstützen Sie uns zudem auch ideell
und tragen dazu bei, dass unsere Stimme in der Gemeinde gehört wird.
Mitglied werden? --> Klick zur Anmeldung          Mehr erfahren? Klicken

Mitgliederbeiträge pro Jahr: 
Einzelmitglied 30.- , Familienmitglied 40.- , Jugendmitglied. 10.- CHF

Mit Ihrer Mitgliedschaft im NVMU, dem lokalen Natur- und Vogelschutz-Verein, sind Sie zugleich auch Mitglied der BirdLife-Familie:
BirdLife Zürich, BirdLife Schweiz, die sich für die Anliegen der Natur auf kantonaler und nationaler Ebene einsetzen. Sie profitieren dabei auch von  weiteren Exkursionsmöglichkeiten und Vergünstigungen bei Naturkursen. 

Fragen, Anregungen, Meldungen? --> Klick zum Kontaktmail

Rückblick auf unsere Anlässe  

Aktionstag 12. Nov mit NNP in Uetikon
, Morell Amadeus
Nahe der Wäck wurden zwei Einzelbäume und artenreiche Hecken gepflanzt. Zudem wurde eine Ruderalfläche aus Wandkies angelegt, in deren Mitte eine linsenförmige Struktur mit einer speziellen Sand/Lehm-Mischung versehen wurde, um bodenbrütende Wildbienen zu fördern. Organisiert hat die Aktion das Naturnetz Pfannenstil. Mitgeholfen haben über zwei Dutzend Personen aus den Vereinen der Umgebung, auch ein paar vom NVMU. Eine ganz gelungene und nachahmenswerte ökologische Aufwertungsaktion zur Förderung der Biodiversität im Siedlungsraum!
Exkursion Lützelsee 1. Okt 2022
, Morell Amadeus
19 Personen entdeckten rund um den 'Lützgi' nach und nach mehrere Besonderheiten. Zunächst eine eine einzelne Bekassine im Ried, dann eine kleine versteckte Gruppe am Schilfrand und plötzlich flogen 13 dieser Limikolen auf. Auch ein Grünschenkel liess sich hören. Auf den feuchten Wiesen suchten neben den Bachstelzen und Schafstelzen nach Nahrung. Ein Schwarzkehlchen klammerte sich an die Spitze eines Schilfhalms. Zwei Steinschmätzer auf dem Feld und ca. drei Braunkehlchen waren weitere Höhepunkte. Amadeus erläuterte die Entstehung als 'Toteissee', Georgina informierte über die erfolgreiche Wiederansiedlung und die Biologie des Weissstorchs. Zum Schluss besuchten wir den vielfältig und informativ gestalteten Infostand des OV Hombrechtikon und genossen den Kaffee und den feinen Kuchen. (Mehr Bilder und Artenliste durch Klicken)
Bolligerweiher Pflege
, Morell Amadeus
Trotz regnerischem Wetter fanden sich 13 Helfer*innen zum jährlichen Pflegeeinsatz zusammen. Es wurde das Schilf geschnitten und viel Holz ausgelichtet. Das Schnittgut wurde zu einer Triste aufgeschichtet und die Äste zu einem rieseigen Asthaufen und einem 'Tipi aus Stämmen'.

Weitere Einträge


Unsere nächsten Anlässe

Für Downloads des Jahresprogramms,  Jahresberichten u.a. bitte ganz nach unten scrollen. Danke!

Samstag 04.02.2023

Heckenpflege Steinbrüchel
09:00-16:00

Samstag 11.02.2023

Papiersammlung
09:00-14:00

Samstag 18.02.2023

Exkursion Wasservögel
09:00-12:00

Samstag 25.02.2023

Histor. Kurzfilme Bolligerweiher Störche Oetwil 1979 und 1989 von Fritz Hofmann und Adolf Bolliger
15:00-16:30
Termine abonnieren (in Kalender wie Outlook, iCal oder Mobilgeräte hinzufügen)

Weitere Einträge